everything about me

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Reiseziele
  I like
  I dislike
  Bücher
  Musik
  Links
  Ziele
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    zaho

    thinny-thoughts
   
    fairynight

   
    teefee

    - mehr Freunde




  Links
   Fotoblog
   fena
   bijou
   lavender
   adelgazante
   thinoccent
   beauty.dark.thoughts
   mieke
   perfectness
   barbiecat
   addy
   Zaho
   anas.diary
   ich.werden
   fuckbarbie
   Leukathea
   disaster.area




  Letztes Feedback



http://myblog.de/just.dreamed

Gratis bloggen bei
myblog.de





Man muss einfach weitermachen...

Ja, das ist wohl das einzige, was man machen kann. Kann's zwar immer noch nicht recht glauben u alles scheint so unscheinbar, aber nach langen Gesprächen mit meiner Mum geht's mir wieder besser. Der Tod gehört nun einmal zum Leben. Und immerhin hatte er keine großen Schmerzen bzw nicht lange...

Langsam kehrt hier auch Normalität ein. Ich bin nicht zur Beerdigung mitgegangen. Hätte es whs ohnehin nicht ausgehalten... Aber nachdem sämtliche Verwandte gemeint haben, ich soll daheim bleiben und weil ich heute ohnehin Chemie geschrieben hab + ne Lernleistung gehalten hab, hab ich's gelassen... Meine Mum ist immer noch nicht zu Hause. Vielleicht bleibt sie ja dort. Fühl mich gerade irgendwie einsam. 

Ansonsten war der Tag ganz okay. Chemie hab ich zwar irgendwie versaut, weil ich eine Teilaufgabe übersehn hab, dafür lief die Lernleistung umso besser. Danach noch Mittagsschule u in der Bibliothek gewesen. Den ganzen Tag nichts gegessen. Vorhin mal etwas Babybrei. Leider falsch dosiert, sodass mir danach schlecht war, weils einfach zu viel war... =/ Naja. 

 

<3 

11.11.09 22:03
 


Werbung


bisher 5 Kommentar(e)     TrackBack-URL


menschen.kostuem / Website (11.11.09 22:04)
Kopf hoch...


nicki19 / Website (12.11.09 01:48)
Hoffentlich kommt deine Normalität auch schnell wieder ganz zurück. Beerdigungen sind schlimm, auch wenn man nicht hingeht.
ich drück dich ganz fest <3


Quejosa / Website (12.11.09 11:56)
Hey Maus, es tut mir leid was passiert ist... Das Einzige was einem in soclehn Situationen hilft, ist glaube ich wirklich die Zeit. Manchmal ist es beängstigend, aber doch irgendwie sehr beruhigend, dass es etwas in unserm Leben gibt, was wir nicht beeinflussen können aber was immer, immer, immer zuverlässig so sein wird. Nämlich dass die Zeit voranschreitet. Und mit der Zeit heilen Wunden, und Dinge gelangen in die Vergangenheit.. Kommt Zeit, kommt Rat, sagt man ja auch. Die Erde dreht sich immer weiter..
Ich wünsch dir viel Kraft weiterhin und denk an dich,
LG


schweinchen.dick / Website (12.11.09 19:57)
hi Loiebes,
das tut mir echt leid. Ich versteh auch net was in diesem Jahr los ist. Mir kommt es vor, als würden besonders viele Menschen, vorallem junge, sterben.
Komm schnell wieder auf die Beine.
ich lass ganz besonders liebe Grüße da


Schäfchen / Website (15.11.09 13:31)
Hallo Liebes,

erst einmal mein ganz herzliches Beileid. Das ist wirklich schlimm, dass es einen gesunden und jungen Menschen getroffen hat. den Schock und die Trauer kann ich sehr gut nachvollziehen. Ich wünsche dir und deiner Familie, besonders auch deiner Mum und deiner Tante alles Gute und dass ihr das gemeinsam durchsteht und aneinander den nötigen Halt gebt.
Fühl dich mal gedrückt.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung